Quadrate in Graustufen zeichnen


%!
% Beispiel zum setgray-Operator

newpath                 % neuen Pfad beginnen
 100 100 moveto         % an den Anfangspunkt der Zeichnung gehen

 200   0 rlineto        % Unterkante zeichnen
   0 200 rlineto        % rechte Kante zeichnen
-200   0 rlineto        % Oberkante zeichnen
closepath               % Pfad schliessen, d.h. Linie zum Anfangspunkt zeichnen

20 setlinewidth         % Linienbreite festlegen auf 20 Punkte 

% 0 entspricht schwarz; 1 entspricht weiss; jeder Wert in [0, 1] ist moeglich
0.3 setgray             % 30% weiss

fill                    % das Quadrat fuellen mit der aktuellen Zeichenfarbe

newpath                 % neuen Pfad beginnen
 150 150 moveto         % an den Anfangspunkt des 2. Quadrates gehen

 200   0 rlineto        % Unterkante zeichnen
   0 200 rlineto        % rechte Kante zeichnen
-200   0 rlineto        % Oberkante zeichnen
closepath               % Pfad schliessen, d.h. Linie zum Anfangspunkt zeichnen

20 setlinewidth         % Linienbreite festlegen auf 20 Punkte 

% 0 entspricht schwarz; 1 entspricht weiss; jeder Wert in [0, 1] ist moeglich
0.5 setgray             % 50% weiss

fill                    % das Quadrat fuellen mit der aktuellen Zeichenfarbe

newpath                 % neuen Pfad beginnen
 180 180 moveto         % an den Anfangspunkt des 3. Quadrates gehen

 200   0 rlineto        % Unterkante zeichnen
   0 200 rlineto        % rechte Kante zeichnen
-200   0 rlineto        % Oberkante zeichnen
closepath               % Pfad schliessen, d.h. Linie zum Anfangspunkt zeichnen

20 setlinewidth         % Linienbreite festlegen auf 20 Punkte 

% 0 entspricht schwarz; 1 entspricht weiss; jeder Wert in [0, 1] ist moeglich
0.7 setgray             % 30% weiss

fill                    % das Quadrat fuellen mit der aktuellen Zeichenfarbe

showpage                % aktuelle Seite ausgeben


Download PostScript-File

© Holger Gehringer, Dezember 1998